Wir über uns

Wir sind …

  • eine Elterninitiative in Form eines eingetragenen, gemeinnützigen Vereins
  • ein Familienzentrum
  • ein Bewegungskindergarten
     

In der Kindertagesstätte Lindenhof e.V. betreuen wir insgesamt 85 Kinder, die sich auf zwei Gruppen mit Kindern von 2 bis 4 Jahren und zwei Gruppen mit Kindern von 4 bis 6 Jahren aufteilen.


Seit dem 30.09.2011 tragen wir das Gütesiegel "Familienzentrum NRW". In 2015 wurden wir rezertifiziert. Zudem sind wir seit Juli 2014 als Bewegungskindergarten zertifiziert. Mehr Informationen und unsere Angebote finden Sie unter Familienzentrum und Bewegungskindergarten.
 

Geschichte

Unsere Geschichte ist eng verbunden mit den Bedürfnissen insbesondere der in Solingen-Höhscheid lebenden Familien.

Die Kindertagesstätte wurde am 01.10.1986 in der ersten Etage des Gebäudes Neuenhofer Straße 53 mit zwei Gruppen eröffnet. Engagierte Eltern schlossen sich seinerzeit zusammen, um für den Raum Solingen-Höhscheid dringend benötigte Kitaplätze zu schaffen.

Stets wurde viel Wert auf eine bedarfsgerechte Betreuung gelegt. Bereits 2008 eröffneten wir als eine der ersten Kindertagesstätten in Solingen eine U3-Gruppe, um erwerbstätige Eltern zu entlasten. Die Nachfrage nach U3-Pätzen war so groß, dass wir 2010 zwei weitere U3-Gruppen ins Leben gerufen haben.

Heute

Heute ist der Lindenhof eine viergruppige, teiloffene Kindertagesstätte mit insgesamt 84 Plätzen.

Eine Tagesstättengruppe wird von Kindern im Alter zwischen 3-6 Jahren besucht, unsere drei U3-Gruppen stehen für Kinder ab dem 2. Lebensjahr bereit. In der Tagesstättengruppe für die 3- bis 6jährigen Kinder werden zwei ErzieherInnen beschäftigt; bei den U3-Gruppen liegt der Personalschlüssel bei jeweils drei ErzieherInnen.

Unsere Einrichtung versteht sich als „teiloffen“, was bedeutet, dass wir das Konzept der „offenen und geschlossenen Form“ mischen. Gerade kleine Kinder im Alter von 2-3 Jahren benötigen Beständigkeit und Zuverlässigkeit, um sich einlassen zu können. Dies wird ihnen bei uns durch einen festen Gruppenraum und die zugehörigen ErzieherInnen geboten. Haben sich die Kinder eingewöhnt, können sie nach Belieben andere Gruppen aufsuchen, um dort mit Freunden zu spielen oder an einem interessanten Angebot teilzunehmen. Auch der Bewegungsraum mit unserem Bällebecken steht für Erkundungen zur Verfügung.

Rundgang durch das Haus

Der „Lindenhof“ präsentiert sich mit gepflegtem Altbaucharme und modernem Komfort. Auf zwei Etagen beherbergt unser Gebäude vier Gruppen, die jeweils über einen Hauptraum mit integrierter, kindgerechter Küche, einen Nebenraum sowie eigene Wasch- und Wickelräume verfügen. Zu den U3-Gruppen gehört zudem jeweils ein separater Schlafraum für die Mittagsruhe.

Das Team

Leitung

Seit über 25 Jahren in der Kindertagesstätte Lindenhof e.V. beschäftigt, seit über 14 Jahren als Leitung und damit für unsere pädagogische Ausrichtung verantwortlich ist Antje Birk.

Frau Birk ist staatlich anerkannte Heilpädagogin und systemische Familienberaterin und bringt ihre große Erfahrung nicht nur in der Zusammenarbeit mit Kindern, Team und Eltern ein, sondern steht nach Absprache auch für Beratungsgespräche zur Verfügung (siehe Familienzentrum).

Gerne stellt Sie Ihnen bei Interesse an einem Platz in unserer Kindertagesstätte auch das Haus und unsere Konzeption vor (siehe Anmeldung).

Erzieherteam

Julia Emken
blaue Gruppe
Ranim Farhat
blaue Gruppe
Tim Alsdorf
blaue Gruppe
Stephanie Löffler
blaue Gruppe
Sandra Berger
rote Gruppe
Sonja Lorenz
rote Gruppe
Nico Kuschidlo
Praktikant
rote Gruppe
Kathrin Sykulla
grüne Gruppe
Patricia Sosinka
grüne Gruppe
Svenja Schmelzer
grüne Gruppe
Lena Harings
gelbe Gruppe
Natascha Osthus
gelbe Gruppe
Jacqueline Schmitz
gelbe Gruppe
Mareike Konnertz
gelbe Gruppe
Alina Wolff
Bewegungsangebote

Mehr über die einzelnen Gruppen erfahren Sie hier.

Vorstand

Der Kindertagesstätte Lindenhof e. V. ist eine Elterninitiative, die seit über 30 Jahren Erfahrung in der Kinderbetreuung hat. Der Verein ist Mitglied im Deutschen paritätischen Wohlfahrtsverband NRW und als gemeinnützig anerkannt.

Der Vorstand wird auf der Mitgliederversammlung aus den Reihen der Mitglieder, d.h. Eltern gewählt.
Unser Vorstand stellt sich Ihnen vor:
 

Anne Hilbertz
1. Vorsitzende
Sarah Kirschner
2. Vorsitzende
Annika Nieper
Kassiererin
Carina Drews
Schriftführerin
Sarah Kirschner
Beisitzerin

Küche & Co.

Um einen reibungslosen Ablauf in der Küche kümmert sich Jessica Cnota. 
 

 
Das Mittagessen wird von montags bis donnerstags von der Firma U. Nickut geliefert. Die Firma U. Nickut stellt sich der Aufgabe, dass Essen für Kinder gesund UND schmackhaft sein soll! Im Januar 2018 ist die Firma U. Nickut von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung mit dem "Qualitätsstandard für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder" zertifiziert worden.

 

Freitags wird – unter Einbeziehung der Kinder – in den Gruppen gekocht. Ferner bieten wir den Kindern nachmittags Obst- und Gemüsesnacks für den kleinen Hunger zwischendurch an. Getränke gibt es natürlich den ganzen Tag über.

Für Sicherheit und Ordnung in Haus und Garten sorgt unser Hausmeister. 
 

Sebastian Drews
Hausmeister

Elternschaft

Elternbeirat
Was macht ein Elternbeirat in einer Kindertagesstätte?

Der Elternbeirat stellt eine gewählte Interessenvertretung für Kinder und deren Eltern dar. Die Eltern haben die Möglichkeit mit ihren Anliegen, Wünschen oder Problemen an die entsprechenden Elternvertreter heranzutreten, die sich als Vermittler zwischen Familien und Kindertagesstätte sehen.

Die Elternvertreter organisieren das Elterncafé, um dort in geselliger Runde Erfahrungen rund um die Themen Familie, Bildung und Erziehung auszutauschen.

Ferner unterstützt der Elternrat sowohl das pädagogische Team als auch den Vorstand bei der Arbeit. Hierzu gehören insbesondere die Vorbereitung von Festen, Basaren und Flohmärkten. 

Derzeit besteht unser Elternrat aus folgenden Mitgliedern:

  • Blaue Gruppe: Jessica Cnota und Rebecca Schoft
  • Rote Gruppe:   Chantal Kehlen und Tanja Rudra 
  • Gelbe Gruppe: Sarah Kirschner und Dorothea Thermann
  • Grüne Gruppe: Heike Herr und Annika Schneider

Elternarbeit
Wir sind als Elterninitiative oft auf die tatkräftige Unterstützung bei besonderen Projekten angewiesen. Zum Beispiel wäre die Erstellung unserer Matschanlage ohne den fleißigen Einsatz engagierter Väter nicht zu realisieren gewesen.

 

Auch bei der Ausgestaltung von Festen (z.B. Kuchen- und Getränkeverkauf, Organisation von Spielen usw.) brauchen wir Ihre aktive Mitwirkung. Denn ansonsten können wir so schöne Veranstaltung wie das Sommerfest oder den Weihnachtsbasar nicht  "stemmen" - und das fänden wir wirklich schade!